Dirigent

Dirigent

Neben seinen künstlerischen Tätigkeiten als Pianist im klassischen und popularmusikalischen Bereich zählt immer wieder auch die Leitung von verschiedensten Ensembles und kleineren Orchestern im Rahmen von Konzertprojekten zu Franz-Josef Hauser’s musikalischem Wirken.

Was als besondere Vorliebe im Schulmusikstudium in Wien und Innsbruck/Salzburg begann, mündete in ein Dirigierstudium an der Bruckneruniversität Linz sowie in kleinere und größere freiberufliche Engagements als Dirigent: z.B. das Melodram „Was in aller Welt“ von Laurence Traiger 2005, „Die Akte Carmen“ in einer Produktion der Neuköllner Oper an der Burg Wildenstein 2016, das Ballett „¿Y después?“ von M. Hazod beim internationalen Brucknerfest Linz 2017 oder das Projekt KLANG.ZEICHEN.SETZEN in Wels 2018.

Zwischen 2014 und 2018 erfolgten Beethoven- und Janáček-Projekte mit dem Symphonieorchester der Anton Bruckner Privatuniversität. Während seiner Studienzeit in Innsbruck war Franz-Josef Hauser Dirigent des Orchesters Telfs in Tirol.

Franz-Josef Hauser